Faber, Michael

* 17.08.1961 Leipzig

Michael Faber ist Germanist, Verleger und Kommunal­politiker. Seit 2009 ist er Bürger­meister und Bei­geordneter für Kultur der Stadt Leipzig.

Faber wurde am 17.08.1961 als Sohn des Germanisten und Verlegers E. Faber (1934–2017) in Leipzig geboren.

Nach dem Abitur, das er 1979 in Leipzig ablegte, leistete Faber von 1979 bis 1982 den Wehr­dienst. Das folgende Germanistik­studium an der Universität Leipzig schloss er 1986 als Diplom­germanist ab. Von 1986 bis 1990 arbeitete er als wissenschaftlicher Lektor beim Börsen­verein der Deutschen Buch­händler zu Leipzig, 1990–1991 beim Deutschen Bücher­bund Stuttgart.

Im September 1990 gründete er mit seinem Vater in Berlin den heutigen Verlag Faber & Faber, der seit 1994 ein Verlags­büro in Leipzig hatte und 1995 seinen Sitz in Leipzig nahm. Faber ist geschäfts­führender Gesell­schafter des Verlags.

Im Jahr 2004 gründete er die Agentur »Amundsen« (Text, Gestaltung und Produktion).

Außerdem wirkt Faber im Verleger­ausschuss des Börsen­vereins des Deutschen Buch­handels, seit 1999 im Beirat der Leipziger Buch­messe sowie seit 2000 im Kuratorium des Haus des Buches Leipzig. Er ist Mitglied der Willibald-Pirckheimer-Gesellschaft und des Leipziger Bibliophilen­abends.

Am 22. April 2009 wurde M. Faber, der keiner Partei angehört, von der Rats­versammlung mit 37 Stimmen (gegen 32 Stimmen und eine Enthaltung) zum Bürger­meister und Bei­geordneten für Kultur gewählt. Er trat dieses Amt zum 1. Juni 2009 an.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register