Benedix, Roderich

* 21.01.1811 Leipzig; † 26.09.1873 Leipzig

Dr. Julius Roderich Bene­dix war Schau­spieler, Theater­leiter und Bühnen­dichter.

Bildnis
R. Benedix1)

Roderich Benedix wurde am 21. Januar 1811 in einem Gebäude der Reichs­straße, das inzwischen abgebrochen und mit Specks Hof über­baut wurde, geboren. Er lernte an der Thomas­schule.

Später arbeitete er als Schau­spieler und Theater­leiter in Elber­feld (heute zu Wupper­tal), Köln und Frankfurt / Main. Seit 1861 lebte er wieder in seiner Geburts­stadt Leipzig. Er wohnte von 1861 bis 1873 wieder in Specks Hof (Reichs­straße 4/6, Gedenk­tafel).

Benedix war mit der Schau­spielerin Leontine Paul­mann ver­heiratet.

Er verfasste 85 Bühnen­stücke, vorwiegend Lust­spiele.

Benedix war Mit­glied des Stamm­tischs »Tunnel über der Pleiße«, der sich regel­mäßig in Zills Tunnel traf.


Benedix' Grab­tafel 

Am 24. Mai 1868 hielt er anläss­lich der Ent­hüllung des Zöllner­denkmals die Weih­rede.

Dr. Roderich Benedix starb am 26. September 1873 im Alter von 62 Jahren in Leipzig. Er wurde auf dem (alten) Johannis­friedhof beigesetzt.

Im Jahr 1889 wurde eine Straße im Leipziger Stadt­teil Gohlis nach R. Benedix benannt (Benedix­straße).

Quellen

1) Abbildung aus: Die Gartenlaube. 1871, S. 5
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register