Bürgermeister-Koch-Denkmal


Bügermeister-Koch-Denkmal Vollbild (75,5 kB!)

Das Bürgermeister-Koch-Denkmal be­findet sich auf einem Hügel im »Schiller­park« süd­öst­lich der Moritz­bastei. Es ehrt den ehe­maligen Bürger­meister der Stadt Leipzig Dr. O. Koch (1810-1876).

Das Denkmal steht auf einem mehr­fach ab­gestuften Stein­sockel mit quadrati­schem Grund­riss, auf dem ein hohes Posta­ment aus Laaser Marmor mit ebenfalls quadrati­schem Grund­riss ruht, das schließ­lich die aus Carrara-Marmor gefertigte und 1,25 m hohe Büste Kochs trägt.

Die oberste Stufe des Sockels trägt die In­schrift:

ERRICHTET
VON DER DANKBAREN STADT

Auf dem Postament befindet sich folgende In­schrift:

DR. OTTO KOCH

1849 ... 1876

BÜRGERMEISTER

VON

L E I P Z I G

Das Denkmal wurde bereits im Jahr 1867 im Testa­ment des Leipziger Kauf­manns F. Rhode (1802-1872) an­geregt, aber nach mehreren Ent­würfen und Standort­diskussionen erst über dreißig Jahre später ge­fertigt, wobei der Ent­wurf für das Posta­ment, das ursprünglich aus Sterzinger Marmor bestand, von Emil Friedrich Rayher stammte und die Büste durch den Leipziger Bild­hauer C. Seffner (1861-1932) ursprünglich in Laaser Marmor ausgeführt wurde. Im November 1898 wurde das Denk­mal an seinem heutigen Stand­ort auf­gestellt, am 16.05.1899 fand anläss­lich des 50. Jahres­tages des Amts­antritts von Dr. O. Koch die offizielle Ein­weihung durch den damaligen Ober­bürger­meister Dr. O. Georgi (1831-1918) statt.

Im Jahr 1996 mussten sowohl die Büste als auch das Postament aufgrund der starken Ver­witterung durch eine Kopie, die der Bild­hauer Christian Walter (* 1951) aus­führte, er­setzt werden. Die Kopie wurde am 02.04.1997 auf­gestellt, die originalen Teile des Denk­mals befinden sich seitdem im Stadt­geschicht­lichen Museum.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register