Agthe, Albrecht

* 14.04.1790 Ballenstedt; gestorben08.10.1873 Berlin

Wilhelm Johann Albrecht Agthe war Violinist, Musik­lehrer und Komponist in Leipzig.

Er wurde am 14.04.1790 in Ballenstedt als Sohn des anhalt-bern­burgischen Hof­organisten Carl Christian Agthe (gestorben1797) geboren. Zunächst vom Nach­folger seines Vaters unter­richtet, lernte er später am Dom­gymnasium in Magdeburg.

Am 18.11.1810 immatrikulierte er sich an der Uni­versität Leipzig. Vielleicht schon jetzt, spätestens aber im Jahre 1812 wurde er Mit­glied des Gewandhaus-Orchesters, wo er die 2. Geige spielte.

Im Jahr 1823 verließ er Leipzig und ging nach Dresden, wo er eine Musik­lehranstalt gründete.

Agthe komponierte in Leipzig zwei Ouvertüren, außerdem verschiedene Klavier­stücke und Lieder sowie Kirchen­musik.

Albrecht Agthe starb am 08.10.1873 im Alter von 83 Jahren in Berlin, wo er bis 1845 eine Musik­schule leitete.

Weblinks

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register