Apels Bad

Das Badehaus in Apels Garten befand sich auf dem späteren Grundstück Otto-Schill-Straße 3 direkt am Pleißemühlgraben. Später befand sich hier das Sophienbad.

Das Bad wurde vom Leipziger Handelsherrn Andreas Dietrich Apel (1662–1718) in Apels Garten angelegt und im Siebenjährigen Krieg zerstört. Im Jahr 1772 wollte Andreas Friedrich Thomä das Badehaus wieder aufbauen.

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register