Kindler, Alfred

* 01.12.1907 Leipzig; gestorben16.10.1932 Leipzig

Alfred Kindler galt der national­sozialistischen Propaganda als einer der sieben Leipziger »Blut­zeugen der Bewegung«.

Im Jahr 1933 wurde die Kirch­straße im Leipziger Osten (heute: »Hermann-Liebmann-Straße«) nach ihm benannt (»Alfred-Kindler-Straße«).

Am 19.05.1945 wurde unter US-amerikanischer Besatzung der Straßen­name »Alfred-Kindler-Straße« mit sofortiger Wirkung aufgehoben und die Straße in »Kirch­straße« zurück­benannt.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register