Peilickestraße

Die Peilickestraße (amtlicher Straßenschlüssel 03142) ist eine Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf (Gemarkung Crottendorf, Ortsteil Anger-Crottendorf, statistischer Bezirk 223).

Die 227 Meter lange Straße beginnt an der Sellerhäuser Straße (gegenüber der Einmündung der von Westen kommenden Stünzer Straße) und führt zunächst bogenförmig in nordöstliche Richtung. Hier kreuzt sie die Gregor-Fuchs-Straße (ursprünglich: »Lüderitzstraße«), und führt im weiteren Verlauf geradlinig in nordöstliche Richtung, wobei sie die von Westen kommende Trinitatisstraße aufnimmt. Schließlich mündet sie in die Krönerstraße. Die geradzahligen Hausnummern 2 bis 24 befinden sich auf der südöstlichen Straßenseite, die ungeradzahligen Hausnummern 3 bis 9 gegenüber. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04318.

Der Abschnitt zwischen Sellerhäuser und Gregor-Fuchs-Straße bildet mit diesen beiden Straßen einen kleinen dreieckigen Platz.

Die Straße wurde um 1910 auf ehemaliger Crottendorfer Feldflur angelegt. Am 04.10.1911 wurde beschlossen, der Straße den Namen Peilickestraße zu geben (nach dem Leipziger Ratsherren und Bürgermeister J. W. Peilicke, 1536–1617).

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register