Paul-Schneider-Straße

Die Paul-Schneider-Straße (amtlicher Straßenschlüssel 02243) ist eine kurze Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Eutritzsch (Gemarkung Eutritzsch, Ortsteil Eutritzsch, statistischer Bezirk 934).

Die 82 Meter lange Straße beginnt an der Gedikestraße und führt geradlinig und kreuzungsfrei nach Norden, bis sie auf die Heinickestraße mündet. Die geradzahligen Hausnummern 2, 4, 6 und 8 befinden sich auf der östlichen Straßenseite, die ungeradzahligen Hausnummern 1, 3, 5 und 7 gegenüber. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04129.

Die Straße wurde im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts auf ehemaliger Eutritzscher Feldflur angelegt, blieb aber bis in die 1930er Jahre unbebaut.

Im Jahr 1929 erhielt die Straße den Namen Oberschlesische Straße (nach den im Versailler Vertrag der Tschechoslowakei und Polen zugesprochenen oberschlesischen Gebieten; die parallel verlaufende Hultschiner Straße wurde gleichzeitig mit dem gleichen Hintergrund benannt).

Am 14.12.1949 wurde beschlossen1), die Oberschlesische Straße mit Wirkung vom 14.01.1950 in Paul-Schneider-Straße umzubenennen (nach dem Theologen, NS-Gegner und -Opfer Paul Schneider, 1897–1939).


 1) die Hultschiner Straße wurde gleichzeitig und mit dem gleichen Hintergrund in Bonhoefferstraße umbenannt
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register